Logo

Schützengesellschaft

"Waldfriedensee" Wildenheid

Breslauer Straße 8, 96465 Neustadt bei Coburg, Stadtteil Wildenheid

Schützenfest 2014


Coburger Tageblatt vom Donnerstag, 12. Juni 2014:

Volltreffer gelandet

ZIELSICHERHEIT Zwei Wochen lang konnten die Wildenheider Schützen um die Wette schießen. Herausgekommen sind tolle Leistungen.

Wildenheid — Spannende Wettbewerbe und hochklassige Ergebnisse prägten die Wettbewerbe rund um das diesjährige Schützenfest der Waldfriedensee-Schützen. Riesige Freude herrschte dabei beim neuen Regenten, Alexander Schramm. Er holte sich mit einem 69,3-Teiler den Titel vor seinem Vizekönig, Günter Brangoli (229,5-Teiler), und der Ritterin, Stefanie Kräußlich (240,6-Teiler).

Bei den Jugendlichen gewann mit einem 154,6-Teiler Patrick Moreddu (er holte sich auch den Königspokal bei den Jugendlichen) vor Leon Brandt, dem Ersten Ritter, und Patrick Schramm, dem Zweiten Ritter.

Insgesamt gesehen waren die Wildenheider Schützen sehr zufrieden mit dem Verlauf des Schützenfestes. So freute sich der Zweite Schützenmeister Holger Wüstefeld insbesondere über die "ausgezeichnete Beteiligung" bei allen Wettkämpfen. Am zwei Wochen langen Schießprogramm nahmen auch zahlreiche Sportschützen aus befreundeten Vereinen teil.

Ergebnisse Volksschießen

Kurt Engel landete mit einem 78,3-Teiler den Volltreffer und wurde Volkskönig der Wildenheider Schützen. "Das ist ja ganz toll, jetzt hat es endlich geklappt", freute sich seine frischgebackene Majestät des Volkes, als Schützenmeister Ralf Schilha seinen Namen verkündete. Zum vierten Mal ging Engel mit seinen Stammtischbrüdern "Lindenblüten" an den Start. "Wir waren ja gar nicht mal so schlecht in den vergangenen Jahren. Wir haben immer einen Pokal gewonnen", sagte Engel vergnügt. Als Erster Ritter stehen dem Volkskönig Ivan Radicek (184,5-Teiler) und als Zweiter Ritter Ralf Müller (203,1-Teiler) zur Seite. "Jetzt wird noch der Name mit der Jahreszahl eingraviert", erklärte Schützenmeister Schilha. Die Proklamation des Volkskönigs 2014 fand im Festzelt am Waldfriedensee statt.

Die Schützen von Wildenheidkönnen nicht nur feiern, sie haben auch gute Ideen. Bei ihrer Weihnachtsfeier ließen sie spontan den Hut herumgehen und sammelten 150 EUro für einen guten Zweck: die Wefa in Wildenheid. Einrichtungsleiterin Regina Bayer sowie Mario Wicklein und Tim Hadammök vom Wefa-Werksstattrat freuten sich riesig, als sie den Überraschungsscheck vom Schützenmeister Schilha bekamen.         mvn

Jedermannschießen 2014

Die erfolgreichen Teilnehmer beim Jedermannschießen der Wildenheider Waldfriedenseeschützen nach der Siegerehrung.     Foto: Manja von Nida